Jugendobmann wiedergewählt – Änderung der Jugendordnung beschlossen

Den Abschluss des Jugendseglertreffen 2019 Hamburg bildeten die Sportlerehrung und die Arbeitssitzung. Als Sportler wurden Nico Naujock, Anna Barth, Hannah Anderssohn, Pascal Freund und Julian Hoffmann ausgezeichnet. Julian erhielt außerdem den mit 2.000 Euro dotierten Jugendpreis von der Firma IMMAC. Jugendobmann Timo Haß wurde von der Versammlung später einstimmig wiedergewählt.

Änderung der Jugendordnung beschlossen

Der Jugendsegelausschuss hat dem 23. Jugendseglertreffen fünf Änderungsanträge zur Jugendordnung gestellt, welche mehrheitlich beschlossen wurden. Zunächst wurde dem Beschluss des 22. Jugendseglertreffens folgend nun über den passenden Änderungsantrag der Jugendordnung abgestimmt. Damit wurde die Gruppe der Junioren der Seglerjugend angegliedert und die Altersgruppen Jugend (U19) und der jungen Volljährigen (U28) definiert. (Antrag im Wortlaut auf Seite 21 der JST Broschüre 2019)

Nicht beschlossen wurde der Änderungsantrag auf die Gleichbehandlung der Jugendsprecherinnen und Jugendsprecher. (Seite 22) Hier ergab sich nicht die notwendige 2/3 Mehrheit zur Änderung der Jugendordnung. Der Jugendsegelausschuss wird sich mit dem Thema weiter befassen und die geäußerte Kritik, Wünsche und Anregungen aufnehmen. Genannt wurden als Punkte dabei die geschlechtsneutrale Schaffung einer zweiten Grundstimme für anwesende Jugendsprecher, die Schaffung einer Stimme für Juniorensprecher oder auch die Berücksichtigung des vom Gesetzgeber geschaffenen dritten Geschlecht „divers“.

Die weiteren Änderungsanträge wurden mit deutlich mehr Stimmen als der geforderten 2/3 Mehrheit verabschiedet. Dies sind die Aufnahme der Verschreibung für Schutz vor Gewalt und Missbrauch auch in der Jugendordnung, der Änderung der Einladungsfristen und Entscheidungsfähigkeit des Jugendsegelausschusses sowie einer redaktionellen Änderung. (Seite 23f.)

Die geänderte Jugendordnung muss nun vom DSV-Seglertrag im Herbst 2019 genehmigt werden.

Jugendobmann einstimmig wiedergewählt

Die Zufriedenheit der Versammlung mit der Arbeit des Jugendsegelausschusses in den vergangen zwei Jahren macht sich durch die weiteren Abstimmungsergebnisse bemerkbar. Allen voran wurde Jugendobmann Timo Haß einstimmig in seine dritte und letzte vierjährige Amtszeit gewählt. Timo nahm die Wahl an und bedankte sich für das entgegengebrachte vertrauen. Darüberhinaus wurde der JSA entlastet, die Abschlüsse der vergangenen Jahre sowie die Etats 2020 und 2021 ohne Einwände und Wortmeldungen genehmigt.

 

Sportlerehrung Auftakt des Schlusstages

Vor der Arbeitssitzung begann der Sonntag mit der Sportlerehrung. Fünf Athletinnen und Athleten machten sich auf dem Weg nach Hamburg. Die Talkrunde mit dem Jugendobmann stellte die jungen Talente vor keine große Herausforderung und auch beim „Wunsch an den Verband“ blieben Sie gekonnt diplomatisch. Die Firma IMMAC verlieh erstmalig ihren mit 2.000 Euro dotierten Jugendpreis. Erster Preisträger ist Julian Hoffmann. Er und die anderen vier Sportler Nico Naujock, Anna Barth, Hannah Anderssohn und Pascal Freund wurden von der Seglerjugend mit der Ehrenurkunde ausgezeichnet.