Podiumsdiskussion zu Rio 2016: 49er-Bronzemedaillengewinner Erik Heil ist in Leipzig mit dabei

Foto: World Sailing

Als dritter Gast der Podiumsdiskussion bei der Eröffnung des Jugendseglertreffens wird Erik Heil mit in Leipzig dabei sein.

Er gewann mit seinem Vorschoter Thomas Plößel bei den Olympischen Spielen 2016 die Bronzemedaille in der 49er-Klasse. Für beide waren es die ersten Olympischen Spiele. Erik Heil begann seine Segelkarriere beim Tegeler Segel-Club in Berlin gemeinsam mit Thomas Plößel im Teeny und wechselte von dort, ebenfalls gemeinsam, in den 420er. Im Jahr 2005 wurden beide, bei der Gemeinsamen Deutschen Jugendmeisterschaft in Ribnitz, Deutsche Jugendmeister im 420er. Bevor sie, wieder gemeinsam, im Jahr 2011 in die olympische Klasse 49er umstiegen, segelten sie im 470er und gewannen die U19-Wertung der Deutschen Meisterschaft im Jahr 2006.

Im 49er konnte der 27-jährige Sportsoldat gemeinsam mit seinem Vorschoter eine Vielzahl von internationalen Regatten gewinnen, darunter die Europameisterschaft im Jahr 2014 vor Helsinki. 2016 setzte er sich mit seinem langjährigen Vorschoter Thomas Plößel bei der nationalen Qualifikation zu den Olympischen Spielen durch.