„Schutzbestimmungen für Kinder und Jugendliche im Segelsport – Für und Wider“

Wenige Tage vor Beginn des Jugendseglertreffens gibt es einen weiteren Themenvoschlag. Die Formulierung „Schutzbestimmungen für Kinder und Jugendliche im Segelsport – Für und Wider“ lädt zu einer offenen, möglicherweise auch kontroversen Diskussion ein. Brauchen wir gesonderte Bestimmungen und wenn ja, welche? Wie läuft es bei anderen Sportverbänden im In- und Ausland? Sind strikte Vorgaben nach dem Motto bei Opti B darf man maximal 1,5 Stunden auf dem Wasser sein erforderlich und umsetzbar? Wie könnten sinnvolle Regelungen aussehen?